/ Messtechnik /

Mahr and SIM Automation, Deutschland

 

Firma: Mahr and SIM Automation
Branche: Messtechnik (u.a. für Medizin, Automotive und andere Industriezweige)
Eingesetzte DENSO-Produkte: VS-087 
Firmenstandort: Deutschland
Website: www.mahr.de

 

 

DIE HERAUSFORDERUNG

Die moderne Fertigung in verschiedenen Industrien, wie zum Beispiel bei Automobilzulieferern und in der Medizinbranche, erfordert vor dem Hintergrund der Industrie 4.0 flexible, exakte und schnelle Messabläufe zur Qualitätssicherung von Bauteilen. Die Integration von intelligenten Maschinen, Produkten, Lagersystemen und Betriebsmitteln, d.h. die Vernetzung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, steht dabei im Fokus.

DIE LÖSUNG

Der Applikationsspezialist Mahr und der Hersteller von Sondermaschinen, SIM Automation, entwickelten gemeinsam eine Messezelle, die automatischer, schneller, drahtloser und benutzerfreundlicher arbeitet. Hierbei kommt dem DENSO Roboter VS-087 eine wichtige Funktion zu.

  • Die bereits marktreife Messzelle leistet Konturmessung, automatische Teilebeschriftung und integriert das dazu notwendige Roboterhandling – am Beispiel der Messung von Schwenkkolben für medizinische Zwecke per Beladung durch einen VS-087 von DENSO Robotics.
  • SIM Automation übernimmt dabei die Montageanlage, die Prüf- und Inspektions-, ebenso wie die Zuführ- und Sortiersysteme sowie die Roboterhandhabung, die Konzeptentwicklung und das Projektmanagement.
  • Mahr steuert die Messtechnik bei. Wichtige Bausteine für Messtechniklösungen sind dabei die MarShaft Wellenmesstechnik, die MarSurf Oberflächen- und Konturenmesstechnik, die MarSolution kundenspezifische Längenmesstechnik, die iwi-Funkhandmesstechnik sowie die Software-Plattformen MarWin, MarCom und D1200X.
  • In der Messzelle greift der VS-087 das Bauteil, es wird über DMC (DataMatrix-Code) identifiziert, der Roboter belädt den Drehtisch; nach Auswahl des Messprogramms lassen sich das Bauteil messen, die Daten auswerten und speichern. Anschließend belädt der VS-087 den Markierer, der den DMC abliest, so die Nummer des Bauteils erhält und es beschriften kann.
  • Anschließend legt der Roboter das Bauteil auf die Ablage; zum Schluss erfolgen zwei Tasterpositionstests. Die Vorteile der vollautomatisierten Messzelle liegen auf der Hand: Das Werkstück trägt die Information und wird damit zum „Smart Object“.
  • Damit ist mehr Individualität bei den Bauteilen gegeben – denn es werden drei Varianten von Schwenkkolben bearbeitet –, ferner mehr Flexibilität, da die Maschinen sich auf das Bauteil einstellen und schließlich Schnelligkeit dank des automatisierten Messablaufs.

Die beiden Unternehmen entschieden sich für den DENSO VS-087 – wegen seiner Geschwindigkeit, der einfachen Software-Integration (der Roboter wird in der Programmiersprache STEP 7 angesteuert) in bestehende, eigene Systeme sowie guter Erfahrungen vor allem in medizintechnischen Applikationen und nicht zuletzt aufgrund der guten DENSO-Servicebetreuung.

DAS ERGEBNIS

Der 6-achsige DENSO VS-087 spielt dank seiner Flexibilität, der hohen Geschwindigkeit und der unkomplizierten Schnittstellenhandhabung eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung moderner Messtechnik. Überdies lässt er sich platzsparend und einfach in die Messzelle einbauen. Zukünftig soll sich die Messzelle selbständig melden, sobald Wartung und Ersatzteile erforderlich sind und teilt mit, welche Ersatzteile gebraucht werden, d.h. Reparatur- oder Wartungstermine lassen sich automatisch terminieren. Die Messzelle automatisiert damit die Qualitätssicherung und macht sie zugleich prozesssicherer.

Dank der Zuverlässigkeit des Roboters lassen sich menschliche Fehler ausschließen; automatisierte Messvorgänge erreichen so eine neue Dimension der Qualitätssicherung für z.B. Bauteile in der Fertigung – und das in den verschiedensten Industrien: Durch roboterunterstütztes, vernetztes und zuverlässiges Messen lassen sich in Fertigungsbetrieben Qualität und Prozesskosten optimieren: Die Vision der Industrie 4.0 wird zur Realität.  

Die Messzelle im Film: www.sim-automation.de/news/control_2015_stuttgart.php

www.sim-automation.de 

www.mahr.de